Dez 152020
 

DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern vom BMEL gefördert

Hans-Joachim Fuchtel überreicht die Förderurkunde

Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel vom Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft überreicht die Förderurkunde über 206.000 Euro. Foto: ©BMEL

Für die nächsten zwei Jahre erhält die DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern knapp 239.000 Euro für ein Projekt, das eine gesunde und nachhaltige Schulverpflegung auf Grundlage des DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Schulen unterstützt. Am vergangenen Freitag, dem 11.Dezember 2020, nahm die DGE einen entsprechenden Förderbescheid des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) entgegen. Die DGE begrüßt die Förderung des Projektes, das unter der Überschrift „Kompetenzbildung für mehr Nachhaltigkeit bei Akteur*innen im Bereich der Schulverpflegung“ eine umweltschonende und klimafreundliche Verpflegung von Kindern und Jugendlichen etablieren will.

Die DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern unterstützt bereits seit mehr als 10 Jahren Schulen bei der Gestaltung und Umsetzung einer gesundheitsfördernden und ausgewogenen Verpflegung. Dank der Förderung kann sie nun mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit auf die aktuellen Herausforderungen bei der Gestaltung der Schulverpflegung reagieren. Dabei will sie einerseits die Verwendung regionaler, saisonaler und ökologisch erzeugter Lebensmittel intensivieren. Andererseits sollen insbesondere Speisenanbieter*innen für die Umsetzung einer abwechslungsreichen, pflanzenbasierten Speisenplanung geschult werden.

„Unsere DGE-Qualitätsstandards geben Caterern und Anbieter*innen von Schul- bzw. Kindergartenspeisung Orientierung für eine schmackhafte, ernährungsphysiologisch ausgewogene und nachhaltige Ernährung“, sagte DGE-Geschäftsführerin Kiran Virmani anlässlich der Überreichung des BMEL-Förderbescheids. Seit Jahren treibt die DGE das Thema Nachhaltigkeit in der Gemeinschaftsverpflegung voran. Ihre kürzlich überarbeiteten DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in den Bereichen Kita und Schule leiten vom ersten Planungsschritt bis zur Essensausgabe und Entsorgung dazu an, eine gesundheitsfördernde Verpflegung zugleich umweltschonender und klimafreundlicher zu gestalten.

Die DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern informiert zum Thema Verpflegung, organisiert Fortbildungsveranstaltungen, vermittelt Expert*innen für die Beratung von Schulen. Zudem vernetzt sie Behörden, Wirtschaftsbeteiligte, Träger*innen, Leitungen sowie Lehrkräfte und Eltern.


Sorry, the comment form is closed at this time.