Jan 082021
 

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) schreibt Forschungsvorhaben über Ernährungssituation armutsgefährdeter Familien aus

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) veröffentlichte am 11. Dezember als zuständiger Projektträger die Bekanntmachung für ein interdisziplinäres Forschungsvorhaben mit dem Titel „Multidisziplinäre Erhebung der Ernährungs- und Gesundheitssituation von Personen in armutsgefährdeten Haushalten mit Kindern“.

Das Forschungsprojekt soll auf 30 Monate angelegt sein und ist als Zuwendung auf Ausgabenbasis organisiert. Die Erstveröffentlichung der Forschungsergebnisse erfolgt in einem Kapitelbeitrag zum 15. DGE-Ernährungsbericht. Das Einreichen der Projektskizzen ist bis Montag, 1. Februar 2020, 12 Uhr, möglich.

Das BMEL gibt im Rahmen der Ausschreibung an, dass es weiterführende Erkenntnisse über das tatsächliche Ausmaß benötigt, in welchem armutsgefährdete Haushalte in Deutschland materielle und soziale Beeinträchtigungen im Bereich der Ernährung erfahren. Die Ergebnisse werden als Entscheidungshilfe gebraucht, um passgenauere ernährungsbezogene Unterstützungsangeboten zu gestalten und um diese für die Planung und Umsetzung zukünftiger Interventionen zu nutzen.

Alle weiteren Informationen zur Antragsstellung können der Bekanntmachung entnommen oder beim Projektträger BLE (ptble) erfragt werden:

Sorry, the comment form is closed at this time.