Mrz 072022
 

DGE bietet mit ihren Sektionen, Vernetzungsstellen und Projekten bundesweit Aktivitäten an


Weltkugel im Wald

© 123rf.com/Romolo Tavani

Anlässlich des Tags zu gesunden Ernährung macht die Deutsche Gesellschaft e.V. (DGE) darauf aufmerksam, dass das aktuelle durchschnittliche Ernährungsmuster mit hohem Anteil tierischer und hoch verarbeiteter Lebensmittel sowie einem hohen Energiegehalt nicht nur mit einer Zunahme der weltweiten Häufigkeit von chronischen ernährungsmitbedingten Krankheiten einhergeht. Es trägt unter anderem auch zum Anstieg der Treibhausgasemissionen und damit zum Klimawandel bei. Um aber die nachhaltigen Entwicklungsziele der Agenda 2030 zu erreichen, ist ein globaler Ernährungswandel notwendig. In ihrem Positionspapier zur nachhaltigeren Ernährung fordert und fördert die DGE eine nachhaltigere Ernährung – etwa durch deren Umstellung auf mehr pflanzliche Lebensmittel – in all ihren Dimensionen und Facetten. Außerdem soll allen Menschen, ungeachtet ihrer ökonomischen und sozialen Situation, gleichermaßen der Zugang zu gesundheitsfördernderen und nachhaltigeren Angeboten und mehr Teilhabe ermöglicht werden.

weiter unter:https://www.dge.de/presse/pm/mit-den-bundeslaendern-gemeinsam-die-nachhaltigere-ernaehrung-und-verpflegung-vorantreiben/

Sorry, the comment form is closed at this time.