Dieses Seminar wird nun als Webinar angeboten.

Webinar: Lactoseintoleranz – wirklich ein Kinderspiel? cc-Status – von wegen Lactosefrei! Diagnostisches und therapeutisches Update

Die therapeutische Führung von Lactoseintoleranten ist doch ein Kinderspiel. Wirklich?

Wie führen wir Lactoseintolerante „korrekt“? und vor allem: Wieso haben wir heute so viel mehr Lactoseintolerante als früher? Welche therapeutischen Optionen sind aktuell, was eher überholt aufgrund der Daten zum Mikrobiom? Warum nehmen Beschwerden unter lactosefreier Ernährung zu? Welche lactosereduzierten Produkte sind effektiv, welche fakultativ sinnig und welche eher obsolet? Wann und wie sollen Lactasesupplemente eingesetzt werden? Warum ist höher dosiert nicht besser? Was ist ein CC Status?

Fragen, deren Antworten verdeutlichen, dass in der Therapie Unsicherheiten warten, die unabhängig von dem verdächtigen Zucker auftreten und die mit entsprechender Fachkompetenz von vornherein umschifft werden können. In diesem Seminar setzten wir uns daher mit den Auswirkungen verschiedener therapievarianten auseinander.

Inhalte

  • Lactoseintoleranz: Begriffsklärung notwendig!
  • Formen der Lactoseintoleranz: Ein buntes Durcheinander!
  • Symptome: Finde den Fehler!
  • Diätische Kostformen: Lactosefrei – lactosearm – lacotosemodifiziert?
  • Diätetisches Wunderland! Quellen und Konsum im Wandel!
  • Laktase: Geht doch auch, oder? Kurznachrichten aus dem Mikrobiom!
  • Therapieauswirkungen: Fallstricke und Fehler!

Zielgruppen: Ernährungsfachkräfte aus Klinik, Küche und Ambulanz, Ernährungsmediziner und Apotheker.

Ernährungstherapeutische Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Teilnehmerzahl: 15-20

Termin: Mittwoch, 22.4.2020, 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Anmeldeformular:Anmeldeformular-Webinar-Lacotose2020

Technik-Check: 20.4.2020 (optional)

Webinar: Detail- Infos über den Ablauf und den Umgang mit ZOOM    2020-Lactose-Ausschreibung-ZOOM

Seminar: Die Leber leidet leise – ernährungstherapeutische Bedeutung der Fettleber

Die Leber gehört zu den zentralsten und größten Organen des Körpers. Ihre Funktionen sind vielfältig und ihre Regenerationsfähigkeit einzigartig. Entsprechend umfangreich sind die Folgen für den Körper, wenn die Leber krank wird. Besonders die Nicht-alkoholische Fettleber verbreitet sich in großen Schritten im Rahmen der Zunahme des metabolisch vaskulären Syndroms. Oft handelt es sich um eine Nebendiagnose, der trotz der Gefahr entzündlicher Folgen wenig Bedeutung zukommt. Dabei sind aktuell frühzeitige Lebensstilveränderungen die einzige effektive Therapiemaßnahme.

Dieses Seminar wendet sich an erfahrene Ernährungsfachkräfte, die Ihr Wissen im Fachgebiet der inneren Medizin erweitern möchten. Anhand der aktuellen Leitlinien sollen Risiken und Therapieoptionen erarbeitet werden, um mit einer qualifizierten Ernährungsberatung die Regeneration der Leber aktiv zu fördern.

Inhalte

  • Leberfunktionen – Krankheitsprävalenz – Ursachen
  • Diagnostik Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel– Welche Laborparameter können Sie nutzen?
  • Risikoprofile erkennen und gezielt für die Ernährungstherapie einsetzen
  • Therapiestandards und Leitlinien
  • Studienlage und Fallbeispiele

Zielgruppen: Erfahrene Ernährungsfachkräfte, Ärztinnen/Ärzte, Apothekerinnen/Apotheker, Fachkräfte und Multiplikatoren aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Ernährungstherapie

Teilnehmerzahl: max. 25

Termin: Freitag, 04.09.2020, 10:00 – 17.30 Uhr

Anmeldung: Anmeldeformular_-Leber_2020

Seminar: Fruktose & Polyole – Zuckerreduktion geht anders!

Rund um das Thema Fruktose ist Vieles im Wandel: Die Fruktoseatemtestungen sind unzuverlässig. Auffälligkeiten sind eher als Essfehler zu interpretieren und ziehen eine Kostumstellung und keine Karenzmaßnahmen nach sich. Und bei Indikationen wie der NAFL oder der Hyperurikämie steht auch Fruktose auf dem Index….

Um dieses aktuelle Wissen zu verstehen und auch folgerichtig in dem Beratungsalltag umzusetzen, bedarf es einer guten Marktkenntnis. Denn immer neue zuckerreduzierte Produkte kommen auf den Markt, sind politisch gewollt und müssen in den Reihen der ernährungstherapeutischen Fachkräfte in ihrer Verstoffwechslung und Auswirkung bei Verzehr bekannt sein. Inhaltlich geht es in diesem Seminar daher um die Vielschichtigkeit der Fruktose und Polyole aus internistischer und warenkundlicher Sicht.

Inhalte

  • Markt der Möglichkeiten: Angebote und Vielfalt unter der FruPol-Lupe
  • Fruktose: Ein Monosaccharid mit vielen Gesichtern!
  • Fruktosemalabsorption –Fruktoseüberhang: Na. Was denn nun? Physiologische und unphysiologische Einsichten und Ausblicke
  • Symptome nach Fruktose: Finde den Fehler!
  • Karenzmaßnahmen sind out! Warum es nach Fruktosekarenzmaßnahmen immer schlechter wird!

Zielgruppe: Ernährungsfachkräfte aus Klinik, Küche und Ambulanz, Ernährungsmediziner und Apotheker.

Ernährungstherapeutische Kenntnisse werden vorausgesetzt!

Termin: Mittwoch 11.11.2020 9:30 -17:30 Uhr

Schwerin: Am Grünen Tal 50 19063 Schwerin, Raum 80

Anmeldung: Anmeldung_Fruktose-und-Polyole-Seminar2020

Ernährungsfachtagung: 23. Ernährungsfachtagung der DGE-Sektion MV

Programm: Thema Sport und Ernährung

Zielgruppen: Ernährungsfachkräfte, Ärzte, Apotheker, Fachkräfte und Multiplikatoren aus den Bereichen Gesundheit, Bildung, Prävention und Public Health, Interessierte

Termin: Herbst 2020

Ort: Hochschule Neubrandenburg

Programm: wird im Frühjahr 2020 veröffentlicht