Mrz 082022
 
Neues methodisches Vorgehen für die Erstellung der Protein-Leitlinie 
Schaubild Methodik Protein-Leitlinie der DGE

Die Methodik zur Erstellung der evidenzbasierten Protein-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) wurde kürzlich im European Journal of Nutrition veröffentlicht. Unter Federführung von DGE-Vizepräsident Prof. Dr. Bernhard Watzl hat eine Leitlinienkommission aus Mitarbeiter*innen des Referats Wissenschaft, Mitgliedern des Wissenschaftlichen Präsidiums sowie weitere ausgewählten Expert*innen das methodische Vorgehen zur Erstellung der evidenzbasierten Protein-Leitlinie erarbeitet. Der Beitrag „Dietary protein intake and health-related outcomes: a methodological protocol of the evidence to decision framework underlying the evidence-based guideline of the German Nutrition Society“ beschreibt die grundsätzliche methodische Vorgehensweise zur Erstellung der evidenzbasierten Protein-Leitlinie.

In der Protein-Leitlinie wird die Frage behandelt, welche Beziehung zwischen der Quantität und der Qualität von Protein in der Ernährung und den Endpunkten kardiovaskuläre Erkrankungen, Diabetes mellitus Typ 2, Krebs, Knochengesundheit, Muskelgesundheit, Nierengesundheit, Blutdruck sowie Körpergewichtsstabilität in der Allgemeinbevölkerung besteht. Zu den genannten Endpunkten veröffentlicht die DGE sukzessive einzelne Manuskripte, die abschließend in einer Gesamtempfehlung zusammengefasst werden.

weiter:https://www.dge.de/presse/pm/methodik-zur-protein-leitlinie-der-dge-im-european-journal-of-nutrition-erschienen/

Sorry, the comment form is closed at this time.